Ein Jahr mit uns

Allgemeines zum FSJ (Freiwilliges soziales Jahr) und BFD (Bundesfreiwilligendienst)

Wer sich nach der Schulzeit sozial engagieren oder beruflich orientieren möchte, kann in der Nieder-Ramstädter Diakonie ein Freiwilliges Soziales Jahr machen oder eine Tätigkeit im Bundesfreiwilligendienst absolvieren. Viele Menschen haben sich nach einer solchen Erfahrung für eine Ausbildung im sozialen Bereich entschieden und sind inzwischen Mitarbeiter der Nieder-Ramstädter Diakonie.

Während der Zeit des FSJ und des BFD bietet die NRD Mitarbeiterunterkünfte an.

Voraussetzungen sind:

FSJ-Bewerber müssen zwischen 16 und 26 Jahre alt sein. Bewerber für den Bundesfreiwilligendienst müssen ihre Pflichtschulzeit absolviert haben, eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht.

FSJ und BFD ist bei der NRD in folgenden Bereichen möglich:

  • Tagesgruppen der Wohngruppen
  • Wichernschule (Förderschule)
  • Familienunterstützender Dienst
  • Werkstätten sowie Tagesstätten

Wie Sie sich bewerben können

Informieren Sie sich auf diesem Jobportal über freie Stellen und richten Sie Ihre Bewerbung direkt an den zuständigen Träger. Dieser ist in der Stellenausschreibung genannt.

Unsere Kooperationspartner - die Träger

Annika Hofmann, FSJ

In unserem Blog berichtet FSJlerin Annika Hofmann über ihr Jahr in unserer Rheinhessen-Werkstatt. Hier geht es zum Artikel: "Man bekommt so viel zurück".

 
  • Inklusion...

    ... finde ich sehr gut. Wenn Kinder von Anfang an zusammen sind und nicht auseinandersortiert werden, gewöhnen sich alle aneinander und können lernen, sich gegenseitig zu helfen. 

    Inklusion...
    Horst Enzmann
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog